Der Elternbeirat

... wird zu Beginn des Kindergartenjahres von der Elternschaft gewählt und ist ein beratendes Gremium.

Offiziell hat er die Aufgabe, „die Erziehungsarbeit des Kindergartens zu unterstützen und die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten, Elternhaus und Träger zu fördern." Der Elternbeirat setzt sich dafür ein, dass der Anspruch der Kinder auf Bildung und Erziehung im Kindergarten verwirklicht wird.

Das bedeutet, dass der Elternbeirat:

versucht das Verständnis der Eltern für die Bildungs- und Erziehungsziele des Kindergartens zu wecken.
Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern entgegennimmt und diese der Leitung oder dem Träger der Einrichtung unterbreitet.
Um diese Ziele umzusetzen hält der Elternbeirat des Kindergartens regelmäßige Treffen ab in denen, gemeinsam mit dem Kindergartenteam,
die aktuellen Themen besprochen und Wünsche oder Vorschläge der Eltern eingebracht werden. Eine Mitarbeit im Elternbeirat macht nicht nur Spaß,
sondern man gestaltet aktiv die Umgebung, in der die eigenen Kinder einen großen Teil ihres Tages verbringen, mit.

Es lohnt sich daher mitzumachen! Die Wahl des Elternbeirates findet immer zu Beginn des neuen Kindergartenjahres statt.
Jede Gruppe sollte durch mindestens zwei Elternbeiräte vertreten sein - pro Familie kann sich jeweils eine Person aufstellen lassen.
Die Elternbeiräte der Tageseinrichtungen für Kinder können sich außerdem auch auf örtlicher Ebene zu der Versammlung von Elternbeiräten
zusammenschließen und ihre Interessen gegenüber den Trägern der Jugendhilfe vertreten. Sie werden dabei von den örtlichen und überörtlichen
öffentlichen Trägern der Jugendhilfe unterstützt.
Aus der Versammlung der Elternbeiräte wird dann ein Jugendamtselternbeirat gewählt.

Elternarbeit

Für die Mitarbeiter der Kita Astrid Lindgren ist die respektvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Gerne unterstützen wir Eltern bei Fragen, Behördengängen oder Therapien und nehmen Anregungen und Kritik entgegen.

Dabei ist die Schweigepflicht aller Mitarbeiter garantiert. Uns ist ein guter Austausch mit den Eltern über die Lebensumstände der Kinder als auch über ihre Entwicklung sehr wichtig.

Für die U3-Kinder, die neu zu uns in die Einrichtung kommen, wird bereits vor Beginn der Kindergartenzeit ein Hausbesuch angeboten, um sich in Ruhe über die Rituale des Kindes, dessen Bedürfnisse und Entwicklung auszutauschen.

Des Weiteren bieten wir regelmäßig Elterngespräche an, bei denen die Entwicklungsdokumentation, der Basik Test oder auch aktuelle Themen, wie z.B. die
bevorstehende Einschulung besprochen werden. Da es immer wieder Situationen gibt, die eine kurzfristige, schnelle Absprache zwischen Erziehern und Eltern erfordern, ist es in dringenden Fällen selbstverständlich möglich zwischendurch Termine für ein Elterngespräch zu vereinbaren.

In der Bring-oder Abholphase findet stets ein kurzer Austausch mit den Eltern statt über besondere Ereignisse oder sonstige wichtige Informationen zum Kind. Unser Eltern Café vorne im Foyer bietet allen Eltern täglich von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr die Möglichkeit an sich dort zu treffen, einen Kaffee zu trinken und sich untereinander auszutauschen.

Einmal jährlich wird in einer Elternumfrage der Bedarf für die Öffnungszeiten der Kindertagesstätte abgefragt und eine Zufriedenheitsabfrage durchgeführt. Die Kita hat einen Elternrat, der bei der jährlichen Kita-Vollversammlung zu Beginn des Kindergartenjahres gewählt wird und aus vier Elternvertretern besteht. Bei mindestens drei Treffen unterstützt der Elternrat das Team und erhält Einblick in die Belange der Einrichtung.

Einmal monatlich findet eine „offene Sprechstunde“ mit einem Mitarbeiter der Erziehungsberatung statt bei dem diverse pädagogische Themen bearbeitet werden. Außerdem können Eltern bei unseren Elterntreffs gemeinsam mit ihren Kindern an einen interessant gestaltetet und informativen Nachmittag teilnehmen. Für alle Eltern besteht nach terminlicher Absprache, die Möglichkeit die Einrichtung zu hospitieren, um unseren Tagesablauf kennen zu
lernen und einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu bekommen.